Erfolgreicher erster Workshop zur Bürgerbeteiligung

26. Januar 2019
Erfolgreicher erster Workshop zur Bürgerbeteiligung

Aula des Berufsschulzentrums Zittau, Schneechaos.

Der frühen Stunde und dem Wutausbruch Frau Holles zum Trotze fanden um die 100 Menschen ihren Weg zum ersten großen Beteiligungsworkshop. Das Thema: Zittau, die Oberlausitz und das Dreiländereck bewerben sich um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025.

Im Gepäck der Teilnehmer: jede Menge tolle Ideen, Minivisionen, Neugier, eine ordentliche Portion Liebe und Verbundenheit zu ihrer Stadt, aber auch ein Schnürsäckchen voll mit Fragezeichen und Zweifeln. Doch egal, was jeder so mitbrachte: Alles fand seinen Platz.

Der erste Teil des Workshops widmete sich den offenen Fragen zum Bewerbungsprozess – im Tausch für jede Frage, gab es eine Antwort zum mit nach Hause nehmen. Danach konnten sich die Teilnehmer* kaffeebeschwingt dem Glühen ihrer Synapsen hingeben und einmal alles auf den Tisch packen, was Ihnen zum Zukunftsdesign ihrer Kulturherzstadt so einfällt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen -im wahrsten Sinne des Wortes, denn begleitet wurde das Ganze mit Hilfe von Graphic Recording (ein talentierter Mensch begleitet ein Ereignis zeichnerisch, live und mit Farbe). Was dabei herausgekommen ist, kann man auf einer Länge von über drei Metern im Kulturhauptstadtbüro bestaunen. Großartig und unglaublich motivierend. Die große Fülle an Material, die an diesem Tag zusammengekommen ist, wird nun bearbeitet und in das weitere Vorgehen einfließen. Es war ein toller erster Aufschlag und somit eine gelungene Vorlage für ein zweites Kapitel, denn es soll weitergehen. Am 16. März geht es in die zweite Runde, diesmal in der Aula des Christian-Weise Gymnasiums, mit weniger Schnee und einem Tanklaster voller Ideen als Grundlage. Wir freuen uns drauf. 

Termine
alle Termine
Fiesta mediterránea – Sommerfeeling in Zittau
Lückendorfer Bergrennen
Ring on Feier
Kommen und Gehen - Das Sechsstädtebundfestival!